SCHLIESSEN

Suche

Sonderauswertung Freiwilligensurvey

Sonderauswertung des SI zum fünften Freiwilligensurvey

21.07.2022 | Die Sonderauswertung des Sozialwissenschaftlichen Institut der Evangelischen Kirche in Deutschland (SI) zum fünften Freiwilligensurvey ist erschienen. Maria Sinnemann hat Aspekte von Kirche und Religion in Bezug auf Engagement in der Zivilgesellschaft genauer angeschaut.

weniger häufig und lang engagiert - Herausforderung für Kirche

Religionszugehörigkeit wirkt sich positiv auf das freiwillige Engagement aus, so das zentrale Ergebnis der Auswertung. In Bezug auf den religiösen Hintergrund der Engagierten stellt die Autorin Maria Sinnemann fest: „Bei den Mitgliedern der verschiedenen Religionsgemeinschaften gibt es weiterhin große Engagement-Unterschiede. Katholische (45 %), evangelische (46 %) und evangelisch-freikirchliche Befragte (58 %) sind überdurchschnittlich häufig freiwillig tätig. Der Anteil bei Muslim*innen und Christlich-orthodoxen liegt bei 22 % beziehungsweise 23 %. In der Gruppe, die angibt, keiner Religionsgemeinschaft anzugehören, engagiert sich jede*r Dritte (34 %).“

Auch im Bereich Kirchen und Religion zeichnet sich "eine Reduzierung des Umfangs und der Häufigkeit freiwilliger Tätigkeiten" ab, so Sinnemann in ihrem Fazit (Seite 68f). Das und die Tatsache, dass der Freiwilligensurvey nachgewiesen hat, dass "der Anteil von Engagierten in individuell organisierten Gruppen zwischen 1999 und 2019 am stärksten gestiegen" ist, stellen die Kirchen vor organisatorische Herausforderungen.

"Wir lernen, ... wie auch wir als Kirchen das Engagement in der Zivilgesellschaft weiter voranbringen können. Kirchenmitglieder sind nicht nur in den Kirchen, sondern auch darüber hinaus engagiert, sagt Prof. Dr. Georg Lämmlin, Direktor des SI, betont die Relevanz des Freiwilligensurveys.

Der vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Auftrag gegebene Freiwilligensurvey befragt seit 1999 in fünfjährigem Abstand repräsentativ Menschen in Deutschland ab 14 Jahren zu ihrem Engagement. Er bietet einen umfassenden und unverzichtbaren Einblick in das freiwillige Engagement in unserer Gesellschaft. Die mittlerweile fünfte Erhebung des Freiwilligensurveys (Daten aus 2019) trifft Aussagen über 20 Jahre Engagement in Deutschland und setzt mit Fragen zur politischen Kultur und zum Bereich Flucht und Migration neue inhaltliche Schwerpunkte. Die Sonderauswertung des SI von der Soziologin Maria Sinnemann liefert religionssoziologische und handlungspraktische Anknüpfungspunkte.