SCHLIESSEN

Auf einen Blick

Netzwerker

Was - Ziele und Aufgaben

Unsere Angebote

Wer - Mitarbeitende

Wer - Planungsausschuss

Suche

Fachtag: Kommunale Bildungslandschaften

30.09.2022 | Die Vielfalt, die Bedeutung und Rahmenbedingungen von zivilgesellschaftlichem Engagement bei der Entwicklung und Gestaltung von kommunalen Bildungslandschaften vor Ort - darum wird es gehen beim Fachtag am 14. November in Berlin. Einblicke in die Arbeit und Workshops zu zentralen Aspekten zivilgesellschaftlicher Beiträge bei der Entwicklung von lokalen Bildungslandschaften stehen im Mittelpunkt der Tagung.

Kommunale Bildungslandschaften: Nur mit Zivilgesellschaft! Fachtag am 14. November 2022 in Berlin

Die Fachtagung „Kommunale Bildungslandschaften: Nur mit Zivilgesellschaft!“ findet am 14. November 2022, 9.30 bis 16.30 Uhr (Anmeldung vor Ort ist ab 9.00 Uhr möglich) in Berlin (Berliner Stadtmission, Lehrter Straße 68, 10557 Berlin)statt.

In einer gemeinsamen Veranstaltung der BBE-AG Bildung und Engagement und dem Netzwerk Stiftungen und Bildung mit Unterstützung durch die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) und dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) wird ein intensiver Blick auf die Vielfalt, die Bedeutung und Rahmenbedingungen von zivilgesellschaftlichem Engagement bei der Entwicklung und Gestaltung von kommunalen Bildungslandschaften vor Ort geworfen. Einblicke in die Arbeit und Workshops zu zentralen Aspekten zivilgesellschaftlicher Beiträge bei der Entwicklung von lokalen Bildungslandschaften stehen im Mittelpunkt der Tagung.

Kommunale Bildungslandschaften zielen darauf ab, Bildungschancen und Bildungserfolge jedes Menschen zu erhöhen, Teilhabe zu ermöglichen und eine starke freiheitliche Demokratie zu sichern. Ohne zivilgesellschaftliches Engagement lassen sich jedoch eine ausgewogene lebenslange Persönlichkeitsentwicklung und Förderung von Zukunftskompetenzen wie Gemeinschaftssinn, Team- und Anpassungsfähigkeit, Kreativität und Widerstandskraft, Lern- und Lebensfreude und andere nur bedingt ermöglichen. Das soziale Umfeld – Familie, Vereine, Freundeskreise etc. – und die sozialen Räume – Quartier, Nachbarschaft, (Kirchen)Gemeinden, Lernräume etc. – spielen dabei eine große Rolle. Zivilgesellschaftliche Beiträge werden jedoch in diesem Zusammenhang in ihrer Relevanz zu wenig wahrgenommen.

Der Vormittag bietet einen Überblick über die Entwicklung Kommunaler Bildungslandschaften aus unterschiedlichen Perspektiven: Wie war der Weg, was ist das Ziel und wer ist in der Partnerschaft. Es werden Fachleute Einblicke in ihre Arbeit und Erfahrungsberichte geben, um anschließend mit den Beteiligten im Publikum ins Gespräch zu kommen.

Nachmittags wird in sieben parallel stattfindenden Workshops an den Vormittag angeknüpft und unterschiedliche Aspekte diskutiert. Erste Denkanstöße setzen dabei Beiträge zivilgesellschaftlich Engagierter aus/in lokalen Bildungslandschaften.

Aufgrund der Kapazitäten in den Workshopräumen wählen Sie sich bitte für zwei interessante Workshops aus. Bitte geben Sie auch an, wenn Ihnen die Teilnahme an den Workshops nicht möglich ist. 

Hier finden Sie das Programm, eine Liste mit Hotelempfehlungen sowie eine Anfahrtsskizze zum Festsaal der Berliner Stadtmission. Melden Sie sich gern über das Anmeldeformular bis spätestens zum 31. Oktober 2022 verbindlich an. Die Fachtagung wird eine Präsenzveranstaltung sein, die den dann geltenden pandemiebedingten Vorsichtsmaßnahmen, sofern welche nötig sind, entsprechen wird.

Wichtiger Hinweis: Die Anzahl der teilnehmenden Gäste ist begrenzt. Wir möchten Sie deshalb bitten, sich möglichst frühzeitig anzumelden, das erleichtert uns die Planungen. Wir werden, wenn nötig, eine Nachrückerliste führen, und bitten alle Angemeldeten, die verhindert sind, um umgehende Mitteilung, so dass wir Interessierte nachrücken lassen können. In jedem Fall versenden wir nach Ablauf der Anmeldefrist verbindliche Zu- und Absagen mit den allerletzten Informationen.

Mit Ihrer An-/Abmeldung erklären Sie sich mit der Nutzung Ihrer Daten für die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung dieser Veranstaltung einverstanden. Dies schließt die Aufnahme in das Verzeichnis der Teilnehmenden und dessen Zurverfügungstellen an alle Teilnehmenden mit ein.