SCHLIESSEN

Suche

Themensynode Ehrenamt 2018: Aus dem Ausschuss

Vom 27. bis 29. September 2018 findet in Travemünde eine Nordkirchenthemensynode „Ehrenamt und Engagementförderung“ statt. Ein synodaler Vorbereitungsausschuss ist verantwortlich, nordkirchenweit relevante Fragestellungen und Handlungsbedarfe in die Landessynode einzuspielen. Die ersten Sitzungen des Ausschusses machen bereits deutlich: „In dem Thema steckt viel, was es zu heben gilt“, so der Ausschussvorsitzende Dr. Kai Greve. „Ein Thema, das sich schon jetzt gezeigt hat, ist das Zusammenspiel von beruflichem und ehrenamtlichem Engagement. Viele weitere gilt es im Laufe der Vorbereitungen noch genauer zu fassen. Ich freue mich, dass das Netzwerk Ehrenamt der Nordkirche und die Fachexperten, die in der Nordkirche im Bereich Ehrenamts- und Engagementförderung arbeiten, ihre Kompetenzen bündeln und wir unsere Arbeit aufeinander beziehen können. So können wir diesem Thema, das uns als Nordkirche in die Zukunft führt, in seiner Vielfältigkeit gut begegnen.“



Aus der Landessynode

© Sönke Dwenger

Die Landessynode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) hat in ihrer Novembersynode 2016 eine Themensynode „Ehrenamt und Engagementförderung“ beschlossen. 156 Synodale stimmten für die Einsetzung eines synodalen Vorbereitungsausschusses und für die Synode, die vom 27. bis 29. September 2018 realisiert werden soll. „Die Verzahnung von Haupt- und Ehrenamt in der Kirche hat Priorität. Dazu gehört ebenso der Abbau von Vorurteilen und Ängsten vor Konkurrenz“, so Präses Dr. Andreas Tietze in seiner Einbringung. Dass das Ehrenamt – auch auf der Leitungsebene – gefördert werden solle, heißt es weiter, sei schon in der Verfassung der Nordkirche verankert. Das Ehrenamt erfahre heute durch den demografischen Faktor, aber auch durch soziale Unterschiede, einen Wandel. Hier gelte es, neue Strukturen zur Förderung des ehrenamtlichen Engagements zu entwickeln, so Tietze. Der Vorbereitungsausschuss hat in seiner konstituierenden Sitzung den Synodalen Dr. Kai Greve zum Vorsitzenden und die Synodale Maren Wienberg zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. 

Zur Pressemitteilung zum Beschluss

Zum Beschluss der Synode